Die Haltestelle Zentrum ist der zweite Busbahnhof in Waren. Hier ist der Haltepunkt für überregionale Buslinien und Reisebusse. Der kleine angrenzende Park führt nach wenigen Schritten zu Müritzeum, Altstadt, Steinmole und Kitzspeicher. Von hier geht es auch zum Shuttle der Müritz-Saga. An der Haltestelle steht ein Ärztehaus.


Das Müritzeum

Das Müritzeum ist Welcome Center der Müritz-Region. Auf über 2.000 m² zieht es Jung und Alt in ihren Bann. Interaktive Stationen und duzende Aquarien machen Natur und Umwelt am "Kleinen Meer" erlebbar. Danach geht es zum Spaziergang um den Herrensee, zum Toben am Abenteuerspielplatz, zum Sonnenbad auf die Dachterrasse. Das Naturerlebniszentrum ist barrierefrei. (täglich 10-18, außer 24.12.) Im freundlichen Ambiente von "Fischer´s Küche", dem jungen Restaurant am Müritzeum, können Körper und Seele wieder Kräfte tanken.

Die Altstadt

Warens wunderschön sanierte Altstadt hat eine Menge zu bieten.

Am Neuen Markt:

  • Haus des Gastes mit
    • der Waren (Müritz) - Information (Mai-Sept. tägl. 9-20 Uhr/ Okt-Apr. Mo-Fr: 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uh
    • und der Löwenapotheke
  • das neue Rathaus, 18. Jd. mit Stadtgeschichtlichem Museum
  • die Marienkirche, auf den Resten der Warener Burg, mit Aussichtsplattform im Glockenturm: Panoramablick über Waren und Umgebung
  • der Zugang zum Stadthafen (Fahrgastschifffahrt, Gastronomie, Flaniermeile am Müritzufer)
  • Fahrradverleih
  • Gastronomie
  • Bankfilialen

Am Alten Markt:

  • das alte Rathaus, 14. Jd. ältestes weltliches Gebäude der Stadt
  • die Georgenkirche, 14. Jd., barrierefrei
  • Café mit selbstgemachten Torten in der alten Feuerwache.

Die Lange Straße:

  • als Achse zwischen Müritzeum und Neuem Markt,
  • als Einkaufs- und Flaniermeile mit diverser Gastronomie
  • als Zugang zu den Gassen der Altstadt
  • mit dem Marine Museum
  • Bankfilialen

Waren (Müritz) - Information

  • Informations- und Kartenmaterial zu Stadt und Umgebung
  • Stadtführungen, mobile Audio-Guides, iTour City Guide App
  • Ticketverkauf für Veranstaltungen
  • Zimmervermittlung
  • wechselnden Kunstausstellungen im Obergeschoss (kostenfrei),
  • Veranstaltungen: Lesungen, Vorträge, Konzerte, Theaterabende  im Obergeschoss
  • Leseraum, öffentliche Internetzugänge
  • Öffnungszeiten Mai-Sept. tägl.: 9-20 Uhr
  • Öffnungszeiten Okt-Apr.: Mo-Fr: 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr

Steinmole

  • Übergang zum Müritz-Nationalparkticket für Bus und Schiff: Verkaufsstelle vor Ort (Kiosk)
  • Anlegestelle für Fahrgastschifffahrt: Übergang zur Weissen Flotte Richtung Klink und Röbel u.a. Angeboten
  • Haltestelle der Tschu Tschu Bahn in Waren. Stadtrundfahrten im Stundentakt. Kasse vor Abfahrt.
  • Imbiss im Räucherkahn: Fischbrötchen und mehr.
  • Uferpromenade mit Spielplatz zum Stadthafen Waren.

Am Kitz entlang zur Kirche „Heilig Kreuz“ (ca. 1km)

Der schlichte Ziegelsteinbau der „Heilig Kreuz“-Kirche von 1928/29 besticht durch ein Zollinger-Lammellendach. Die Kreuzigungsgruppe von Rudolf Brückner-Fuhlrott dominiert den klar ausgestatteten Innenraum. Der Künstler schuf auch die Heiligenfiguren und das Auferstehungsfenster am Westgiebel. Wer Ruhe sucht, wird sie in der friedlichen Atmosphäre des Hauses finden.

Von der Haltestelle gehen Sie links durch den kleinen Park zur Kreuzung. Rechterhand steht das Müritzeum, geradeaus der Kietzspeicher. Es geht rechts ca. 400 Meter an der Kitzstraße entlang bis zur nächsten Kreuzung. Hier nach rechts in die Goethestraße biegen. Nach etwa 100 Metern erscheint der Kirchenbau. Zurück geht es wieder über die Kitzstraße, entlang der Uferpromenade, vorbei an der Kietz-Brücke zu Kietzspeicher mit Café, Müritzeum, Fischer´s Küche oder Steinmole.

Müritz-Saga

Die Müritz-Saga ist das Theater-Spektakel im Urlaubssommer in Waren! Jedes Jahr zieht die Geschichte um Wolf von Warentin und dessen Familie im Dreißigjährigen Krieg tausende Besucher in die Freilichtbühne Waren. Vom 30. Juni bis 25. August 2018 gehen die mitreißenden Abenteuer vom „Rächer an der Müritz“ und dessen Gefolgsleuten weiter.

Das kostenpflichtige Shuttle zur Freilichtbühne startet am Parkplatz vor dem Landratsamt. Von der Haltestelle folgen Sie der Straße Zum Amtsbrink (Zufahrtsstraße Bus) geradeaus etwa 200 Meter zur Shuttle-Haltestelle.