Der Stadthafen von Waren befindet sich am Rande der Altstadt. Der ehemalige Industriehafen und Warenumschlagplatz wird heute rein touristisch genutzt.


Uferpromenade und Hafenmole

Uferpromenade und Mole mit Blick auf Hafeneinfahrt und Binnenmüritz laden zum Flanieren ein. Gastronomie und zahlreiche Läden bieten Raum zum Verweilen. Ein großer Abenteuerspielplatz bringt Spiel und Spaß für kleine Abenteurer. Von hier starten Fahrgastschiffe zu Schiffstouren über die Müritz und die anderen Mecklenburger Oberseen. Tickest gibt es an den Verkaufsstellen von Weißer Flotte und Blauweißer Flotte am Hafen oder an auf den Schiffen. Der Hafen bietet zahlreiche Bootsliegeplätze. Hier führt der Müritz-Rundweg vorbei. Es gibt Ausleihstationen für Boote und Fahrräder. Der Hafen ist Schauplatz der Müritz Sail im Mai und vom Müritzfest im Juli. Die Uferpromenade führt westlich zur Steinmole, östlich in Richtung Nationalpark.

Waren (Müritz) - Information

  • Informations- und Kartenmaterial zu Stadt und Umgebung
  • Stadtführungen, mobile Audio-Guides, iTour City Guide App
  • Ticketverkauf für Veranstaltungen
  • Zimmervermittlung
  • Veranstaltungen: Lesungen, Vorträge, Konzerte, Theaterabende im Obergeschoss
  • wechselnden Kunstausstellungen im Obergeschoss (kostenfrei),
  • Leseraum, öffentliche Internetzugänge
  • Öffnungszeiten Mai-Sept.: tägl. 9-20 Uhr
  • Öffungszeiten Okt-Apr.: Mo-Fr: 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr

Die Altstadt

Warens wunderschön sanierte Altstadt hat eine Menge zu bieten.

Am Neuen Markt:

  • das Haus des Gastes mit
    • der Waren (Müritz) - Information (Mai-Sept. tägl. 9-20 Uhr/ Okt-Apr. Mo-Fr: 9-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr)
    • und der Löwenapotheke
  • das neue Rathaus, 18. Jd. mit Stadtgeschichtlichem Museum (Mo-Fr 9-16 Uhr/ Sa, So, Feiertage 14-17 Uhr)
  • die Marienkirche, auf den Resten der Warener Burg, mit Aussichtsplattform im Glockenturm: Panoramablick über Waren und Umgebung
  • der Zugang zum Stadthafen (Fahrgastschifffahrt, Gastronomie, Flaniermeile am Müritzufer)
  • Fahrradverleih
  • Gastronomie
  • Bankfilialen

Am Alten Markt:

  • das alte Rathaus, 14. Jd. ältestes weltliches Gebäude der Stadt
  • die Georgenkirche, 14. Jd., barrierefrei
  • Café mit selbstgemachten Torten in der alten Feuerwache
  • Gastronomie in der Umgebung des Marktes

Die Lange Straße:

  • als Achse zwischen Müritzeum und neuem Markt,
  • als Einkaufs- und Flaniermeile mit diverser Gastronomie
  • als Zugang zu den Gassen der Altstadt
  • mit dem Marine Museum
  • Bankfilialen