Die ehemalige kleine Waldarbeitersiedlung verfügt heute über das "Nationalparkhotel Kranichrast" mit Restaurant und Sommergarten, sowie mehrere private Unterkünfte.


Nationalpark-Information

Das ehemalige Forsthaus bietet eine interessante Fotoausstellung zu See- und Fischadlern sowie Wissenswertes zum Leben dieser Vögel. Die Nationalpark-Information bietet jede Menge Informations- und Kartenmaterial zum Nationalpark an. (Ostern, Mai bis Oktober, tgl. 10-17 Uhr)

Rundwanderweg zum Rederangsee (ca. 9 km)

Das Ufer des Rederangsees ist während der Zeit des Kranichzugs einer der wichtigsten Rastplätze dieser Vögel in Norddeutschland. Um die Tiere nicht zu stören, wird der Wanderweg dort während des Vogelzugs ab 16 Uhr gesperrt. Die Beobachtungsplätze am See sind dann nur bei geführten Touren erreichbar  (ab Nationalpark-Information Federow).

Am Ortsende Richtung Speck führt nach rechts ein ca. 600 m langer Weg zum Start der Rundwanderung. Von da geht es geradeaus  weiter zu den Warener Hauswiesen und an diesen entlang. Am nördlichen Ufer des Rederangsees kommt man über einen kurzen Abstecher zum Beobachtungspunkt am Seeufer. Der Rundweg führt zunächst ein Stück weiter in Richtung Federow und biegt dann nach rechts ab zum kleinen, von Kiefern und Fichten gesäumten Jankersee. Er gilt als klarstes Gewässer in der Region. Von dort geht es weiter zum Abzweig nach Schwarzenhof.