1998 begann die Entwicklung des Hafendorfs Müritz im nördlichen Teil der Gemeinde Rechlin. Seitdem wird es weiter ausgebaut (www.hafendorf-mueritz.de).


Im Hafendorf Müritz

Zum gastronomischen Angebot gehören das Restaurant „Captain’s Inn“ mit Sommerterrasse sowie die benachbarte „Pirates Bar“. Vor Ort bietet die Firma Kuhnle neben Hausbooten führerscheinfreie Sportboote, Kanus, Ruder- und Tretboote auch stundenweise zur Miete an. Am Ufer befindet sich ein Badestrand, gleich daneben ist der Anleger der Weißen Flotte. Von dort fahren Ausflugsschiffe Richtung Röbel/Müritz, Klink und Waren (Müritz).

Zum Luftfahrttechnischen Museum (ca. 1 km)

Von der Haltestelle aus gehen Sie ein Stück zurück und nach rechts durch die Skipperstraße zu den Anlegern am Claassee. Dort folgen Sie dem Rad- und Wanderweg nach links am östlichen Seeufer entlang und gehen an der Südspitze des Sees nach links zum oberhalb gelegenen Luftfahrttechnischen Museum. Dort finden sich Exponate und Dokumente zur Geschichte der Erprobungsstelle der deutschen Luftwaffe von 1916 bis 1945, zur Geschichte der sowjetischen und russischen Jagdfliegerei in Rechlin und auf dem nahen Flugplatz Lärz sowie zur 1948 gegründeten Schiffswerft Rechlin (April-Okt. tgl. 10-17 Uhr). Vor dem Museum befindet sich eine Bushaltestelle zur Weiterfahrt.