Der Bolter Kanal und die Schleuse entstanden in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts, um eine Schiffsverbindung zwischen der Müritz und Berlin zu schaffen. Der Kanal wurde 1956 endgültig geschlossen und die Schleuse dabei zugeschüttet.


Bolter Mühle

Mit rund 350 Jahren zählt die vom Johanniterorden gegründete Mühle zu den ältesten Bauwerken der Region und wird heute als Ferienunterkunft genutzt. 2015 erhielt sie nach mehr als 100 Jahren ihr Mühlrad zurück.

Fischer- und Angelhof mit Fisch-Lehrpfad

Von der Haltestelle ist in rund 100 m Richtung Boek die Einfahrt zum Fischer- und Angelhof. Von der 2007 erbauten Rotunde an einem Fischteich können Besucher ihr Essen und die Natur gleichermaßen genießen. In den Angelgewässern leben vor allem Karpfen und Störe, aber auch Welse, Schleien und Forellen. Eine Angelkarte ist vor Ort erhältlich. Entlang der Teiche stellt ein Lehrpfad mit einem Dutzend Schautafeln die einheimischen Fisch- und Vogelarten vor. Er endet unweit der Bushaltestelle Boeker Mühle.

Per Kanu unterwegs

Direkt an der Haltestelle, am Feriendorf Alte Fahrt gibt es eine Mietstation für Kanus (www.mueritzkanu.de). Boote können hier auch stundenweise für eine Schnuppertour über den Bolter Kanal in die Müritz oder über die „Alte Fahrt“ Richtung Caarp- und Woterfitzsee gemietet werden. Möglich sind auch geführte oder individuelle Tagestouren bis Mirow.