Nahe der Haltestelle liegt die ehemalige Hofstelle Amalienhof mit drei bewohnten Gebäuden, die zum Teil an Feriengäste vermietet werden. Gleich dahinter beginnen die Fischteiche, die halbkreisförmig um den Woterfitzsee liegen.


Zu den Fischteichen bei Zartwitz (ca. 4 km hin und zurück)

Von der Haltestelle folgen Sie dem Rad- und Wanderweg Richtung Zartwitz und biegen nach etwa 400 m kurz vor der Siedlung Amalienhof links auf den Müritz-Nationalparkweg ab. Kurz hinter der Gabelung Zartwitzer Hütte/ Zartwitz befindet sich links eine barrierefrei zugängliche Aussichtsplattform für die Fischteiche. Über den Schilfgürtel blickt man auf die flachen Teiche, die ab 1965 angelegt wurden. Sie sind ein idealer Nahrungsraum für Wasservögel. Hier bieten sich Beobachtungsmöglichkeiten für Graureiher, Kormorane, See- und Fischadler.

Nach Boek (ca. 2,5 km)

In Richtung Federow zweigt links ein Rad- und Wanderweg ab, der durch einen Mischwald und vorbei am Gelände des Wildparks führt. Der Weg biegt nach knapp 2 km auf den Müritz-Nationalparkweg ab, der nach links an der St.-Johanniskirche vorbei ins Zentrum von Boek führt.